Fussball

InfoKöngener Einspruch abgewiesen

09.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Berufung des TSV Köngen gegen das Urteil des Sportgerichts der Verbands- und Landesligen gegen die 0:3-Wertung der am 8. Mai beim TSV Bad Boll abgebrochenen Partie hat das Verbandsgericht des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) in der Besetzung Müller-Metge als Vorsitzender, Hälbig, Lindhauer, Mutzbauer und Schneck als Beisitzer, am Dienstag als unbegründet zurückgewiesen. Die Köngener müssen die Kosten des Verfahrens in Höhe von 95 Euro bezahlen. Die schriftliche Begründung wurde dem TSVK gestern über das WFV-Postfach zugestellt. uba

Fußball

Sinko hört am Saisonende auf

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Der TSV Köngen muss sich nach einem neuen Trainer umsehen – Noch kein Nachfolger in Sicht

Fußball-Landesligist TSV Köngen ist auf Trainersuche. Zwar nicht für die laufende, dafür aber für die nächste Saison. Am Dienstag teilte Trainer Mario Sinko dem Vorstand seinen…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten