Anzeige

Fussball

„Ich will da nicht die ruhige Kugel schieben“

13.10.2018, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Altenrieter Fußball-Profi Dominic Maroh spricht im Interview über die Höhen und Tiefen seiner bisherigen Karriere und seine Ambitionen in der Dritten Liga

Im Sommer war der gebürtige Nürtinger Dominic Maroh zwei Monate ohne Verein, dann schloss sich der gestandene Bundesligaspieler überraschend dem Drittligisten KFC Uerdingen an. Im Interview spricht der 31 Jahre alte Fußball-Profi über seine Ambitionen mit seinem neuen Verein und erklärt, warum es trotz seiner Liebe zum VfB Stuttgart nie zu einem Wechsel in die schwäbische Landeshauptstadt kam.

Dominic Maroh strebt mit dem KFC Uerdingen den dritten Aufstieg in Serie an. Foto: Eibner

Dominic Maroh, die letzten beiden Jahre beim 1. FC Köln waren für Sie ein Wechselbad der Gefühle, wie man es nur selten erlebt.

Vor allem war ich oft verletzt. Und klar, was Sie ansprechen: Zuerst schafften wir den Einzug in die Europa League, daraufhin folgte direkt der Abstieg. Gegen Arsenal London stand ich sogar als Kapitän auf dem Feld und stieg dann zum ersten Mal in meiner Karriere ab – das war definitiv sehr turbulent.

Zur Person

Dominic Maroh wurde am 4. März 1987 in Nürtingen geboren und wuchs in Altenriet auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Anzeige

Fußball