Fussball

Henzler erlöst „Roigl“

22.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B, Staffel 4

Mit etwas Glück und Köpfchen hat sich der TSV Raidwangen II gestern Abend drei Punkte gesichert. Patric Henzler sorgte in der zweiten Minute der Nachspielzeit für den Sieg der „Roigl“ über den TSV Altenriet.

TSV Raidwangen II – TSV Altenriet 1:0

Ebenbürtig seien die Gäste gewesen, meinte Raidwangens Pressewart Helmut Geyer. Dennoch fuhren sie mit leeren Händen nach Haus. Und das, weil sich Philipp Schwer nach Ablauf der regulären Spielzeit auf dem Flügel durchsetzte, nach innen flankte und dort Patric Henzler stand, der zum 1:0 einnickte. Zuvor hatte Schwer die erste Chance der Partie vergeben (6.), Altenriets Jörg Speier einen Freistoß an die Latte (70.) gesetzt. In der 80. Minute musste das Spiel unterbrochen werden, nachdem Raidwangens Max Schweizer und Adrian Quast zusammengeprallt waren. Beide sind aber wieder wohlauf.

TSGV Großbettlingen – TSV Neuenhaus 2:0

Der erste Durchgang gehörte eindeutig den Gastgebern. Doch Pascal Veit (22.) und Co blieb die Führung versagt. Die erzielte Spielertrainer Alessandro di Martile per Strafstoß – Benjamin Henzler war gefoult worden (58.). Zwar wurden die Gäste nach der Pause besser, das 2:0 markierte aber wieder ein TSGVler, in diesem Fall Nils Jäkel in der 78. Minute. jsv

Fußball

Witzler wird zum Unglücksraben

Fußball-Verbandsliga, Frauen: Aufsteiger Wendlingen muss weiter auf die ersten Punkte warten

Ihr erstes Verbandsliga-Heimspiel haben sich die Aufsteigerinnen des TSV Wendlingen sicherlich ganz anders vorgestellt. Nach einem unglücklichen Eigentor von Alina Witzler setzte es für die Fußballerinnen vom…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten