Fussball

Harthausen in gewohnt souveräner Manier

10.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga , Staffel 1: Baltmannsweiler strauchelt fast gegen die SGM

Der TSV Harthausen besiegte gestern souverän wie zuletzt üblich die zweite Garde der SV 1845 Esslingen mit 6:0. Fast wäre Hauptkonkurrent TSV Baltmannsweiler gegen die SGM Wernauer SF/FC Inter Nürtingen gestrauchelt, ein Elfmetertor musste beim mühsamen 1:0 herhalten. Die letzten vagen Chancen auf zumindest den Relegationsplatz verspielte indessen der TSV RSK Esslingen II mit dem 2:4 gegen den TSV Deizisau II.

Baltmannsweiler – Wernau/Inter NT II 1:0

„Wir hätten ein Remis mehr als verdient gehabt, sogar in Unterzahl haben wir noch Torchancen herausgespielt, doch der Schiri hat das Match in den letzten zehn Minuten völlig aus der Hand gegeben“, haderte SGM-Abteilungsleiter Ioannis Lalissidis auch mit der Schiedsrichterleistung. Dem Elfmetertor durch Marc Haidle (78.) allerdings ging ein klares Handspiel von Wally Dawda voraus, der dafür Rot sah. Sein Mannschaftskamerad Ousman Marong erhielt noch die Ampelkarte (86.).

TSV Harthausen – SV 1845 Esslingen II 6:0

Der Held des Tages hieß gestern auf dem Brandfeld mal wieder Ramzy Djan. Der Harthäuser Kanonier steuerte fünf der sechs Treffer bei (19., 64., 72., 80., 88.), das Tor zum 2:0 erzielte Dennis Kattenberg (56.). kls

Fußball