Anzeige

Sennerpokal

Grötzinger Elfmetertrauma

30.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Viertelfinale am Samstagnachmittag: 0:3 gegen Favorit FCF – Cup-Verteidiger FV 09 scheitert im kuriosen Elferstechen

Die vier Spiele des Viertelfinales hatten es am Samstagnachmittag in sich. Gleich zwei mussten vom Punkt aus entschieden werden. Sennerpokalrekordsieger FC Frickenhausen schaffte im Schlager gegen Gastgeber TSV Grötzingen in der regulären Zeit keinen Treffer, blieb aber selbst im Elfmeterstechen ohne Gegentor (3:0) – ein Grötzinger Elfmetertrauma.

Immer gut informiert.

Der TSV Neckartailfingen entpuppte sich als Elferspezialist, gewann auch das Stechen (nach einem 1:1) gegen den Titelverteidiger FV 09 Nürtingen (4:3). David Coconcelli führte den TSV Wolfschlugen mit zwei Treffern zum 3:1-Sieg gegen den TSV Altdorf. Die TSV Oberensingen komplettierte das Quartett der Halbfinalisten mit einem 2:0-Erfolg über den TSV Linsenhofen.

TSV Wolfschlugen – TSV Altdorf 3:1


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Anzeige

Fußball

Köngen punktet am „grünen Tisch“

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Das Urteil nach dem Spielabbruch in Frickenhausen steht – Der FCF kündigt allerdings Berufung an

Nach dem Spielabbruch am 18. Spieltag im Bezirksliga-Derby zwischen dem FC Frickenhausen und dem TSV Köngen hat das Sportgericht Neckar-Fils überraschend schnell ein…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten