Anzeige

Fussball

Flattern beim großen Finale die Nerven?

22.06.2018, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Relegation: Herausforderer TSV Oberensingen und der TSV Köngen kämpfen in Wernau um den letzten Landesliga-Platz

Die TSV Oberensingen will zurück in die Landesliga, nach 44 unendlich lang anmutenden Jahren in der fußballerischen Bedeutungslosigkeit. Der TSV Köngen möchte den Absturz in die Bezirksliga verhindern. Hochspannung, vielleicht sogar Dramatik, sind vorprogrammiert. „Das wird ein Highlight“, freut sich Andreas Broß auf das große Relegationsfinale am Sonntag um 15 Uhr bei den Wernauer SF. „Um solche Spiele erleben zu können, spielt man Fußball.“

Beim Relegations-Endspiel in Wernau werden noch mehr Zuschauer erwartet als zuletzt in Eislingen, als Alex König (Mitte) beim 3:1-Sieg der TSV Oberensingen gegen Türkspor Neu-Ulm zwei Treffer erzielte. Foto: Holzwarth

Einen Favoriten gibt es in so einem Duell nicht, da sind sich der Trainer der TSV Oberensingen und Stephan Hartenstein einig. „Das ist ein 50:50-Spiel“, sagt Broß’ Kollege vom TSV Köngen. Über 1000 Zuschauer werden erwartet, da macht sich schnell mal Nervosität breit. Die große Frage lautet: Wer hat seine Nerven besser im Griff?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Anzeige

Fußball

„Goldenes Tor“ von Max Sperl

Fußball-Bezirkspokal, Achtelfinale: TSVN siegt beim TBN – Auch Köngen und Oberboihingen weiter

Max Sperl war gestern Abend im Beutwang der Matchwinner für den TSV Neckartailfingen. Der Titelverteidiger setzte sich im Derby beim TB Neckarhausen mit 1:0 durch und darf weiter vom zweiten Pokalgewinn…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten