Fussball

Feuerwerk der SGEH

18.03.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils

Die SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang hat gestern Abend im Aufsteigerduell gegen den TSV Denkendorf einen immens wichtigen 5:1-Heimsieg gefeiert und sich auf Platz zwölf verbessert. Vor allem in der ersten Halbzeit brannten die Älbler ein richtiges Feuerwerk ab und führten zur Pause nach Toren von Marc Weger, Cosimo Attorre, Dennis Oswald und Marc Theimer bereits mit 4:0. „Wir haben sehr gut gespielt“, lobte SGEH-Trainer Georgios Karatailidis seine Mannschaft, die durchaus noch höher hätte vorne liegen können. „Das einzige, was mich ärgert, ist, dass wir es wieder nicht geschafft haben, zu null zu spielen.“ Thorsten Schöllkopf machte diesen Wunsch durch den Denkendorfer Ehrentreffer zunichte. Marco Lude stellten den alten Abstand aber wieder her.

SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang: Della Malva; M. Weger, Müller, Lenuzza (75. M. Schaupp), Gutbrod, Kamradek (62. Cobankara), D. Turan, Theimer, Oswald (55. Demir), Parrotta (85. Lude), Attorre.

TSV Denkendorf: Schulze; Staas, Civetta, Schöllkopf, Franza, Ullmann, Wörner, Späth, Ramser, Brandner, Fiel.

Schiedsrichterin: Nachtigall (SRG Waiblingen).

Zuschauer: 100.

Tore: 1:0 (13.) M. Weger, 2:0 (21.) Attorre, 3:0 (24.) Oswald, 4:0 (35.) Theimer, 4:1 (59.) Schöllkopf, 5:1 (88.) Lude.

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Wörner (TSVD, 90.+1). uba

Fußball

Germania ärgert den Tabellenzweiten

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: 1:1 bei den SF Dettingen – TSV Grafenberg mit Kantersieg im Verfolgerduell gegen den TSV Altdorf

Nach dem nicht eingeplanten Dämpfer haben die SF Dettingen jetzt acht Punkte Rückstand auf Spitzenreiter TV Neidlingen, der beim TSV Jesingen mit 2:0 die Oberhand behielt.…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten