Anzeige

Sennerpokal

Ein rabenschwarzer Tag für die Außenseiter

25.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

TBN schlägt sich gegen den FCF achtbar – VBfB-Kantersieg gegen den SVR – Wolfschlugen weiter

Mörderische Temperaturen empfingen die Kicker am dritten Turniertag. Schwitzen, schwitzen und nochmal schwitzen war angesagt. Für die Außenseiter war’s bei diesen Bedingungen überhaupt kein guter Tag. Sie gingen allesamt baden. Auch auf dem Gustav-Senner-Platz.

Der VfB Neuffen (rechts Erfan Hussain) setzte sich gegen den SV reudern (links Kapitän Steffen Mathis) klar mit 5:0 durch und steht bereits im Achtelfinale.

Der SV Reudern wurde vom VfB Neuffen mit 0:5 eingeseift, der TFC Köngen zog gegen den TSV Wolfschlugen mit 3:1 den Kürzeren. Der VfB und die „Hexenbanner“ stehen damit schon im Achtelfinale. Überaus achtbar schlug sich der TB Neckarhausen gegen den Sennerpokal-Rekordsieger FC Frickenhausen. Der Verbandsliga-Aufsteiger setzte sich freilich locker mit 3:0 Toren durch und ist ebenfalls weiter.

VfB Neuffen – SV Reudern 5:0


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Fußball

Der Spielbetrieb ist in Gefahr

Fußball: Mangel an Schiedsrichtern wird immer problematischer – Neulingskurs der Gruppe Nürtingen droht zu platzen

Seit Jahren ist die Zahl der Schiedsrichter rückläufig. Die Bemühungen des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) und seiner 39 Schiedsrichtergruppen, diesen Mangel zu beheben, gehen oft…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten