Anzeige

Fussball

Ein früher Fingerzeig

19.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 2: Das Spitzenspiel steigt in Schlaitdorf – Schwierige Aufgabe für Grötzingen im ersten Heimspiel

Der TV Bempflingen ist nach seinem 5:0-Sieg gegen den FV 09 Nürtingen II erster Tabellenführer der Kreisliga A 2. Nun wollen die TVBler, die Pole Position bei der Zweitplatzierten SpVgg Germania Schlaitdorf verteidigen.

Das Spitzenspiel des zweiten Spieltages steigt also in Schlaitdorf. Die Germanen haben ihre erste Partie in Neckartenzlingen in der zweiten Halbzeit souverän gedreht. Wie schon in Neckartenzlingen fehlen den Schützlingen von Trainer Andreas Bartels auch am Sonntag einige Urlauber (wie auch beim Gast) und der verletzte Elias Hauser. „Ich sehe Bempflingen aufgrund der starken Rückrunde als Favoriten an. Wir wollen aber unseren Zuschauern etwas bieten und streben einen Punktgewinn an“, sieht Spielleiter Philipp Zizelmann seine Mannschaft in der Außenseiterrolle. „Der Nullneun war kein Maßstab – in Schlaitdorf wird sich zeigen, wo wir stehen“, hofft Bempflingens Abteilungsleiter Vladimir Plesa darauf, dass seine Mannschaft ein gutes Spiel macht.

In den Startlöchern sitzen geblieben ist der FV 09 Nürtingen II. Beim 0:5-Auftakt am Bempflinger Waldeck musste der neue 09-Coach Uwe Vohl sogar selber die Kickstiefel schnüren. Auch am Sonntag sieht die Personalsituation im Lager der Nürtinger Landesligareserve nicht viel rosiger aus, und man wird erneut wieder auf zahlreiche AH-Spieler zurückgreifen müssen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 39% des Artikels.

Es fehlen 61%



Anzeige

Fußball