Anzeige

Sennerpokal

Die Dauerbrenner am Grill

27.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Johann Hirsch und Andreas Schad sind jeden Tag im Einsatz

Die Nachfrage nach Roten Würsten und Steaks ist wie bei jedem Sennerpokal auch in diesem Jahr riesig. Dazu, dass die kulinarische Versorgung der Zuschauer sichergestellt ist, leisten Hannes Hirsch und Andreas Schad einen nicht unerheblichen Beitrag. Die beiden stehen während des Turniers an jedem Tag von Anfang bis Ende am Grill. „Wir ziehen das durch“, sagen sie unisono.

Die zwei Herren vom Grill: Johann Hirsch (links) und Andreas Schad.

Andreas Schad und Johann Hirsch sind zufrieden. „Wir konnten bei den verkauften Roten Würsten und den Steaks bisher immer die Zahl vom Vortag übertreffen“, sagte Schad am Mittwoch. Und Hirsch fügte an: „Es wäre natürlich schön, wenn das so bleibt.“ Gestern war das zwar nicht so, doch trotz etwas weniger Zuschauern auf dem Grötzinger Sportgelände, wurden immerhin eben so viele Rote und Steaks wie am Mittwoch verkauft.

Schads Verbindung zum TSV Grötzingen rührt daher, dass seine Tochter bei den A-Juniorinnen der Aichtaler aktiv ist; Hirsch fungiert als Betreuer bei den B-Junioren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Anzeige

Fußball

Köngen punktet am „grünen Tisch“

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Das Urteil nach dem Spielabbruch in Frickenhausen steht – Der FCF kündigt allerdings Berufung an

Nach dem Spielabbruch am 18. Spieltag im Bezirksliga-Derby zwischen dem FC Frickenhausen und dem TSV Köngen hat das Sportgericht Neckar-Fils überraschend schnell ein…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten