Anzeige

Fussball

Dem zähen Kick folgt eine Brandrede

04.09.2017, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga, Staffel 2: Der TSV Köngen rettet gegen Aufsteiger TSV Buch ein glückliches 1:1-Remis ins Ziel – Nur Pradler trifft

Landesligist TSV Köngen hat ein Problem. Auch der dritte Auftritt in dieser Saison war nämlich alles andere als ein Mutbringer. Gegen Neuling TSV Buch gab es mit dem unterm Strich glücklichen 1:1 wenigstens den ersten Punktgewinn.

Und wieder kein Sieg: Der TSV Köngen (weiße Trikots) musste sich gegen den TSV Buch mit einem 1:1 bescheiden. Foto: Urtel

Selbst Buchs Trainer Harald Haug stockte der Redefluss zwei Minuten nach Spielende. Denn gerade als der TSVB-Coach gegenüber der Presse zu den fußballerischen Erklärungen nach dem Remis in Köngen ansetzen wollte („wir nehmen den Punkt gerne mit, auch wenn es drei hätten sein können“), wurde es nur zwanzig Meter neben ihm im Spielerschlusskreis des Gegners laut.

Köngens Kapitän Rafael Horeth setzte zu einer Brandrede an, die zu einer gnadenlosen Abrechnung mit seinem Team wurde. Von „fehlender Einstellung und Kampfbereitschaft“, aber auch von Eitelkeiten bei einigen Spielern bei Nichteinwechslungen war die Rede. Es ist Feuer unterm Dach in der Fuchsgrube.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Fußball