Fussball

Alle waren geschockt

06.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

40 Minuten lief die Partie zwischen dem TSV Wolfschlugen und dem ASV Aichwald am Sonntag in normalen Bahnen, dann fuhr allen Beteiligten der Schreck in die Glieder. ASV-Abwehrmann Tim Drodofsky prallte mit seinem eigenen Torhüter Alexander Schlienz so heftig zusammen, dass er kurzzeitig bewusstlos war und nach einer 40-minütigen Erste-Hilfe-Versorgung mit Rippenbrüchen und Lungenverletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste (wir berichteten). „Da wird der Fußball schnell zur Nebensache“, war Aichwalds Spielleiter Manuel Oetinger sichtlich geschockt. Der ASV-Funktionär lobt insbesondere das Verhalten der Verantwortlichen des TSV Wolfschlugen, die bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes zusammen mit Spielern beider Teams, Betreuern und Drodofskys Familie Hilfe geleistet haben.

Nach der langen Unterbrechung sahen sich die Gäste vom Schurwald nicht mehr in der Lage, weiter zu spielen. Die beiden Kapitäne Mario Bucek (TSVW) und Niko Seifried (ASV) baten daraufhin den Unparteiischen, das Spiel abzubrechen, was dieser dann auch tat.

Inzwischen ist Drodofsky auf dem Weg der Besserung. Die Intensivstation konnte er bereits verlassen. Voraussichtlich kann der ASV-Kicker am Wochenende das Krankenhaus wieder verlassen.

Staffelleiter Rainer Veit hat die Begegnung nun neu angesetzt. Am Donnerstag, 21. April, wird sie um 19 Uhr nachgeholt. uba

Fußball