Anzeige

Sennerpokal

„20 Minuten gehen immer“

24.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ralf Schmidt hat gestern Sennerpokalgeschichte geschrieben

Treuer Sennerpokal-Besucher: Aichtals Alt-Bürgermeister Klaus Herzog.

Er gehört zum Sennerpokal wie der Ball – und doch hat es erstaunt, dass Ralf Schmidt, den viele nur als „Hillybilly“ kennen, gestern einen weiteren Auftritt beim Turnier hatte. Üblicherweise ist der 49-Jährige in den vergangenen Jahren nämlich für die Leitung der Spiele bei selbigem zuständig gewesen. Am Montagabend durfte der einstige Zweitligaspieler der Stuttgarter Kickers aber auch mal wieder selbst gegen den Ball treten und avancierte damit zum bisher wohl ältesten Feldspieler der Sennerpokalgeschichte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Fußball

Köngen punktet am „grünen Tisch“

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Das Urteil nach dem Spielabbruch in Frickenhausen steht – Der FCF kündigt allerdings Berufung an

Nach dem Spielabbruch am 18. Spieltag im Bezirksliga-Derby zwischen dem FC Frickenhausen und dem TSV Köngen hat das Sportgericht Neckar-Fils überraschend schnell ein…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten