Anzeige

Sennerpokal

27.07.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Murat Isik, 36, aus Nürtingen, Technischer Diplombetriebswirt und bis Ende vergangenen Jahres Trainer des FC Frickenhausen. Seit 1. Januar 2012 Trainer des Fußball-Oberligisten SSV Reutlingen.

Murat Isik, wie schwer wiegt es, nicht mehr selbst beim Sennerpokal dabei zu sein?

Schon etwas. Das ist ein doch immer ein Riesenereignis. Früher, als aktiver Spieler, konnte ich es kaum erwarten, bis der Sennerpokal losgeht. Ich konnte kaum schlafen, so habe ich mich darauf gefreut.

Kein Wunder, dass Sie auch in diesem Jahr schon zum zweiten Mal da sind!

Ja, sicher. Eigentlich dachte ich, aufgrund des Trainings und der Testspiele meiner Mannschaft könnte ich erst wieder am Sonntag herkommen, aber nun hat es doch schon vorher geklappt, weil wir schon um halbsechs trainiert haben. Ich komme gerade direkt aus Reutlingen.

Und am Sonntag sind Sie dann auch wieder hier in Grötzingen?


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Fußball

Köngen punktet am „grünen Tisch“

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Das Urteil nach dem Spielabbruch in Frickenhausen steht – Der FCF kündigt allerdings Berufung an

Nach dem Spielabbruch am 18. Spieltag im Bezirksliga-Derby zwischen dem FC Frickenhausen und dem TSV Köngen hat das Sportgericht Neckar-Fils überraschend schnell ein…

Weiterlesen

Mehr Fußball Alle Fußball-Nachrichten