Anzeige

Basketball

Noch zweimal an die Schmerzgrenze

12.12.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, 2. Bundesliga Pro A: Knights spielen heute in Trier

Noch zwei Spiele stehen auf dem Programm für die Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights, bevor sie sich für eine Woche in den Weihnachtsurlaub verabschieden. Mit Trier und Baunach treffen die Korbjäger dabei auf zwei direkte Konkurrenten um einen Play-off-Platz.

Richard Williams (Mitte) bei der Gala gegen Paderborn. in den letzten beiden Spielen vor der Weihnachtspause wollen die Kirchheim Knights nochmals nachlegen. Foto: Just

Heute geht es zu den heimstarken Trierern, aber wohl ohne Center Johannes Joos, der an seiner im Spiel gegen Paderborn erlittenen Knieverletzung laboriert. Lange Jahre ein fester Bestandteil der Basketball-Bundesliga, treten die Gladiators aus Trier nun seit dieser Saison in der Zweiten Liga an. Der Absteiger schlägt sich in seiner ersten Pro-A-Saison wacker und ist momentan auf Rang neun platziert.

„Trier hat eine sehr gute Mannschaft, die bislang noch nicht ihren Rhythmus gefunden hat. In einigen Spielen treten sie extrem stark auf, in anderen können sie ihr Leistungsmaximum nicht abrufen. Ich bin mir aber sicher, dass sie gerade zu Hause Vollgas geben werden und das eine extrem schwere Auswärtsaufgabe werden wird“, ist sich Kirchheims Trainer Michael Mai sicher.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Basketball