Anzeige

Basketball

Nach der Pause läuft’s bei den Knights

22.12.2015, Von Christoph Schmidt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, 2. Bundesliga Pro A: Kirchheimer schlagen Baunach dank einer Leistungssteigerung nach der Pause klar

Mit 85:61 besiegten die VfL Kirchheim Knights am Samstagabend die Baunach Young Pikes. Eine deutliche Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel sicherte den Rittern zwei weitere Punkte und den dritten Tabellenplatz nach der Vorrunde. Ohne die verletzten Johannes Joos und Tim Koch brauchten die Teckstädter lange, um ins Spiel zu finden. Doch in der zweiten Halbzeit erhöhten die Knights das Tempo und dominierten die Partie.

Dass der elfte Saisonsieg letztlich so deutlich eingefahren werden konnte, stand lange nicht fest. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit sehr schwer getan. Baunach hat stark gespielt und wir sind nicht ins Spiel gekommen. Nach der Halbzeit war es dann eine deutliche Angelegenheit. Vor allem unsere Verteidigung im dritten Viertel war toll“, lobte Trainer Michael Mai seine Mannschaft, die sich nun eine einwöchige Auszeit redlich verdient hat.

Kurz vor Spielbeginn ereilte den Kirchheimer Trainer die nächste Hiobsbotschaft. Tim Koch musste aufgrund einer Fingerverletzung passen. Er saß zwar auf der Bank, sollte jedoch nur im absoluten Notfall eingesetzt werden. Nachdem auch schon Center Johannes Joos abgewunken hatte, schrumpfte die Rotation der deutschen Spieler auf drei. Kein ungewohntes Szenario für Mai. „Wir hatten in dieser Vorrunde ganze zwei Spiele, bei denen alle Spieler einsatzbereit waren“, erklärt Mai.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Basketball