Basketball

Knights im Pech Basketball, 2. Bundesliga Pro A

04.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Kirchheim Knights haben das zweite Saisonspiel in der Zweiten Basketball-Bundesliga unglücklich nach zweifacher Verlängerung mit 82:87 (75:75, 70:70, 39:37) bei den Niners Chemnitz verloren. In der regulären Spielzeit führten die Ritter bereits, verspielten aber kurz vor Ende den Sieg. In der zweiten Verlängerung dominierten die Hausherren und schnappten sich die zwei Punkte.

Viel fehlte den Kirchheimern nicht zum ersten Auswärtssieg der Saison. Gut fünf Minuten vor dem regulären Ende führten sie bereits mit sieben Punkten, schafften es aber nicht, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Chemnitz gelang der Sprung in die Verlängerung. Zuvor hatten die Kirchheimer lange das Geschehen bestimmt. Doch die Teckstädter schafften es trotz spielerischer Überlegenheit nicht, ihren Vorsprung deutlich auszubauen. Angeführt von Levi Knutson gelangten die Hausherren in die Verlängerung. Dort entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel. In der zweiten Verlängerung hatten die Gastgeber den längeren Atem. „Die Niederlage schmerzt uns sehr. Aber wir haben keine Zeit, den beiden Punkten nachzutrauern“, meinte Knights-Trainer Michael Mai. Am morgigen Sonntag (17 Uhr) empfangen die Ritter die Hamburg Towers in der Sporthalle Stadtmitte. cs

Niners Chemnitz – Kirchheim Knights 87:82 n. V.

Niners Chemnitz: Matthews (13), Mixich (1), Heide, Calvin (13), Simon (13), Bassl (1), Knutson (33), Bellscheidt (9), Cardenas (4).

VfL Kirchheim Knights: Tomasevic (14), Krause (3), Wolf (14), Smithson (11), Mampuya, Lodders (5), Gabriel (5), Wild (12), Beran (18).

Basketball