Basketball

Großer Kampf bleibt unbelohnt

05.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Basketball, 2. Bundesliga Pro A: Starke Leistung der Kirchheim Knights bei Tabellenführer Vechta

Die Lage im Abstiegskampf bleibt angespannt für die Zweitliga-Basketballer der VfL Kirchheim Knights: Mit 75:90 verloren die Ritter beim Tabellenführer SC Vechta. In einer spannenden Partie vor 2000 Zuschauern im ausverkauften Rasta-Dome verkauften sich die ersatzgeschwächten Kirchheimer teuer. Der 17-jährige Stefan Ilzhöfer kam zu seinem Debüt für die Knights.

Kirchheims Sebastian Adeberg (rechts) erzielte in Vechta 16 Punkte. Foto: Eibner

Eine schwache Freiwurfquote und die Verletzungen der deutschen Spieler verhindern einen möglichen Überraschungssieg. Dank der Niederlage der Mitkonkurrenten ändert sich aber nichts an der Tabellensituation. „Das war ein tolles Spiel meiner Mannschaft. Wenn wir an der Freiwurflinie erfolgreicher sind und in der Schlussphase cleverer, wird es eine enge Partie“, so die erste Analyse von Kirchheims Trainer Frenkie Ignjatovic. Nur 16 von 29 möglichen Punkten erzielten die Knights von der Freiwurflinie. Demgegenüber standen 30 von 33 verwandelten Freiwürfen der Gastgeber. Bester Werfer der Knights war Sebastian Adeberg mit 16 Punkten.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 29%
des Artikels.

Es fehlen 71%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Basketball