Basketball

Ein Prinz für die Ritter Basketball, Zweite Bundesliga Pro A

03.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Kader des Basketball-Zweitligisten VfL Kirchheim Knights nimmt weiter Formen an. Mit dem 25-jährigen US-Amerikaner Prince Obasi haben die Ritter einen klassischen Aufbauspieler verpflichtet, der auf verschiedenen Positionen einsetzbar ist. Am College von Seattle ausgebildet, spielte Obasi in den vergangenen beiden Spielzeiten in Südamerika. „Ich kenne seinen Trainer aus Seattle. Wir haben uns lange über ihn unterhalten. Ich habe auch mit ihm persönlich oft gesprochen und hatte einen durchweg positiven Eindruck von ihm. Zudem haben wir ihn lange beobachtet und Spiele von ihm analysiert. Seine Variabilität macht ihn zu einer wichtigen Allzweckwaffe für unser Team. Wir sind sehr froh, dass wir ihn verpflichten konnten“, sagt Knights-Head-Coach Michael Mai.

Die Stärken des 193 Zentimeter großen Guards liegen im Aufbauspiel, sowie in der Defensive. In der vergangenen Saison hatte er in der kolumbianischen Liga einen Schnitt von 9,3 Punkten, 3,7 Assists und 3,5 Rebounds pro Spiel. Er wird zum Trainingsauftakt am 15. August in Kirchheim erwartet. Nicht mehr unter die Teck zurückkehren wird Jordan Wild. Der amerikanische Forward entschied sich nach vielen Gesprächen gegen eine Rückkehr. „Wir haben mit Jordan viele Gespräche geführt. Er hat sich letztlich aber für das Angebot eines anderen Pro A-Ligisten entschieden, “ so Mai. pm

Basketball