sp-ballerlei

11.11.2017, Von Alexander Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Freu dich niemals zu früh – dass das Sprüchlein tief aus dem Bausatz deutscher Volksweisheiten auch heute noch fast täglich aufs Neue seine mahnende Berechtigung verdient, davon durften sich am vergangenen Sonntag die Besucher des Derbys in der Fußball-Bezirksliga zwischen dem TSV Neckartailfingen und der SG Erkenbrechtsweiler-Hochwang überzeugen.

Zugegeben: Nicht bei jedem Kick, den unsere Zeitung per Abstimmungsverfahren als Video der Woche in regelmäßigen Abständen im Internet unter www.ntz.de/sport veröffentlicht, lohnt sich die ausführliche Nachbetrachtung am Bildschirm. Da holpern und stolpern die Alltagshelden der lokalen Fußballszene ab und an schon mal gewaltig über das grüne Geläuf. Bei der Partie zwischen den Neckartailfingern und der SGEH verhält sich das ein bisschen anders. Die knapp 15-minütige Zusammenfassung wartet jedenfalls mit einem Schmankerl oder – besser gesagt – einem Fauxpas auf, den es nicht alle Tage zu bestaunen gibt.

Freu dich niemals zu früh – in diesem Fall könnte man auch sagen: Freu dich niemals zu ausgiebig.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 40%
des Artikels.

Es fehlen 60%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Ballerlei

In der zweiten Runde des EHF-Pokals zwischen Newa St. Petersburg und FH Hafnarfordur kam es nicht nur ergebnismäßig zu einer Besonderheit. Nachdem sich die beiden Handballteams zweimal mit 32:27 zugunsten des jeweiligen Heimteams getrennt hatten, musste eine Entscheidung her. Die Verlängerung, die die beiden Unparteiischen dafür vorsahen und in…

Weiterlesen

Mehr Ballerei Ballerlei-Archiv