Anzeige

Sport

Zwei Odyssia-Spieler lange gesperrt

18.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga A, Staffel 1

Der GFV Odyssia Esslingen, Vierter der aktuellen Tabelle der Kreisliga A 1 mit Blickkontakt zu den ersten beiden Plätzen, muss in der Rückrunde auf zwei wichtige Spieler verzichten.

Das Sportgericht Neckar-Fils hat Panagiotis Athanassiadis und Christos Saitis wegen Verletzung der Menschenwürde von Zuschauern jeweils für vier Monate bis einschließlich 13. Juni gesperrt. Zudem wird gegen beide Spieler „ein Verbot verhängt, sich während der Dauer der Sperrstrafe im gesamten Sportgelände aufzuhalten“, wie es im Urteil heißt. Weil Odyssia-Spieler außerdem Wendlinger Zuschauerinnen beleidigt haben und TSVW-Spielertrainer Alessandro di Martile nach der Ausführung eines Elfmeters angegangen und am Hals verletzt haben, müssen die Esslinger obendrein eine Geldbuße von insgesamt 1460 Euro bezahlen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Sport

Es hapert gewaltig an der Abstimmung

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Das erste Nürtinger Saisonheimspiel offenbart nicht nur eine Baustelle bei der TG

Auf die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen wartet noch eine Menge Arbeit. Mit 23:32 (10:14) unterlag die Mannschaft von Trainer Stefan Eidt den Kurpfalzbären aus Ketsch und…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten