Anzeige

Sport

Zizishausen am Ende wie gelähmt

09.12.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3, Frauen: TSV ist nach der Niederlage im Kellerduell Letzter

Die Landesliga-Handballerinnen des TSV Zizishausen halten die Rote Laterne in Händen. Im Kellerduell beim seitherigen Schlusslicht SG Ulm & Wiblingen setzte es eine 14:16-(8:11-)Niederlage, die den Sturz auf den letzten Tabellenplatz bedeutete.

Für beide Mannschaften ging es darum, den Anschluss an die Nichtabstiegsränge nicht vollends zu verlieren. Entsprechend nervös und hektisch wurde auch begonnen. Die ersten Minuten hatten die Zizishäuserinnen noch einige Probleme, die gegnerische Kreisläuferin in Griff zu bekommen, und kassierten einige vermeidbare Tore. Im Angriff lief es zunächst ganz gut und Katrin Labude gelangen drei Treffer in Folge.

Die Abwehr der Zizishäuserinnen stand nun sehr gut und aggressiv. Für die beiden Schiedsrichter von der HSG Lonsee/Amstetten vermutlich einen Tick zu aggressiv, denn sie entschieden immer wieder auf Siebenmeter und Zeitstrafen gegen die Gäste.

Die Einheimischen konnten aus den Siebenmeter-Geschenken aber nicht viel machen, von insgesamt neun Strafwürfen landeten nur drei im Netz. Nachdem beide Mannschaften enorme Schwächen im Angriff gezeigt hatten, stand es zur Pause nur 11:8 für die Gastgeberinnen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 35%
des Artikels.

Es fehlen 65%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Sport

Angeschlagen, aber nicht k. o. gegangen

Serie „Wir machen Sport“ (14): Boxen ist wie Schach im Ring – keine sinnlose Prügelei mit Fäusten, sondern eine Kampfsportart, für die viel taktisches Geschick nötig ist

Ich bin angeschlagen. Eine Erkältung plagt mich. Trotzdem gehe ich zum Box-Training der TG Nürtingen. Gelobt sei, was hart macht. Nach einer starken…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten