Anzeige

Sport

Wolfschlugen düpiert Wernau

19.09.2011, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Kreisliga B 2: Gegen Titelfavoriten 2:1-Sieg – Ruit vorne

Eine echte Überraschung war im Wolfschlugener „Herdhau“ geboten, wo die Zweite des TSVW den Titelfavoriten aus Wernau mit 2:1 ein Bein stellen konnte. Ebenfalls stark präsentierte sich der FCN 73 II auf dem Hochdorfer „Aspen“, musste sich dem TVH jedoch mit 1:5 geschlagen geben.

Kein Problem für den Tabellenführer: Mit 4:0 setzte sich der TB Ruit beim TSV Lichtenwald II durch. Die Spitzengruppe um Ruit und Hochdorf ergänzen derzeit mit dem FC Nürtingen 73 II und dem gegen Sielmingen II mit 4:0 siegreichen TSV Denkendorf II zwei Reserve-Mannschaften mit einem satten Vorsprung auf Wernau und Scharnhausen.

TSV Wolfschlugen II – TSV Wernau 2:1

Eine Sensation schaffte am Sonntag die zweite Garnitur der „Hexenbanner“. Mit 2:1 schickte sie nach eineinhalb Stunden leidenschaftlichen Einsatzes auf allen Positionen die haushoch favorisierten Kreisliga-A-Absteiger geschlagen nach Hause. In der 22. Minute hielt Wolfschlugens Torhüter Gregor Breuninger einen von Steffen Keller geschossenen Foulelfmeter. Eine Minute später die gleiche Situation im anderen Strafraum. Allerdings war Markus Kolb erfolgreicher. Im Gegenzug fiel der Ausgleich durch Tobias Gehle. Nach langem Kampf machte René Lamböck in der 85. Minute das scheinbar Unmögliche wahr und erzielte den Siegtreffer. Da war die gelb-rote Karte in der 90. Minute für Kolb leicht zu verschmerzen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Sport

Schockmoment und viel Lob

Fußball-Landesliga, Staffel 2: TSVO steckt frühes Parrotta-Aus weg und siegt 5:0 gegen Blaustein

Einer hohen Dosis Peinlichkeit folgt manchmal eine kräftige Prise Herrlichkeit: Acht Tage nach der 1:5-Demütigung beim Aufstiegskollegen FV Sontheim hat Landesligist TSV Oberensingen per 5:0 gegen den TSV…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten