Anzeige

Sport

Volleyball-Oberliga, Damen

15.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Volleyball-Oberliga, Damen

Die SG Nürtingen/Wernau bestreitet am kommenden Samstag ihr letztes Heimspiel in dieser Saison. Gegner in der Sporthalle des Hölderlin-Gymnasiums ist um 18 Uhr der Tabellenletzte SV Böblingen.

Die Spielgemeinschaft will unbedingt zwei Punkte einfahren, um wieder etwas Abstand zu den Abstiegsrängen zu bekommen. Schließlich stehen dann noch zwei schwere Auswärtsbegegnungen beim TV Rottenburg (2. März) und beim VfB Ulm (15. März) an.

Das Hinspiel in Böblingen konnte deutlich mit 3:0 gewonnen werden. Damals fehlte Trainer Reiner Single. Am Samstag sitzt der frischgebackene Papa jedoch auf der Trainerbank und kann hoffentlich einen Teil seiner positiven Energie an seine Mannschaft übertragen.

Zuvor spielt die zweite Mannschaft der SG Nürtingen/Wernau um 13 Uhr in der Sporthalle des Hölderlin-Gymnasiums zunächst gegen den TV Unterboihingen und im Anschluss gegen Tabellenführer Betzingen. Beflügelt durch die letzten Siege hofft die SG II, ihre Siegesserie fortzusetzen. Sollte dies gelingen, bestehen noch Hoffnungen, einen Relegationsplatz für den Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen. ak


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Anzeige

Sport

Vom Glückskind zum Pechvogel

Handball-Oberliga, Frauen: Andreas schwer verletzt – Bitter für TSV Wolfschlugen und TV Nellingen

„Das ist brutal für sie und ein Riesenverlust für uns“, bedauert Rouven Korreik. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Wolfschlugen spricht mit dramatischen Worten über die schwere Knieverletzung von…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten