Anzeige

Sport

Vier Niederlagen sind zu viel

09.12.2017, Von Klaus Templin, Eberhard Hallmann und Wolfgang Kudlich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Übersicht: Verbandsligist SV Nürtingen muss in Tettnang mit 3,5:4,5 die Segel streichen – Wendlingen II weiter punktlos

Wenigstens einen Punkt wollten die ersatzgeschwächten Nürtinger aus Tettnang mit nach Hause nehmen. Doch daraus wurde nichts. Gleich an vier Brettern musste der SVN die Segel streichen – zu viel, um in der Verbandsliga einen Punkt zu holen. 4,5:3,5 hieß es am Ende für Tettnang.

In der Kreisklasse wartet der SV Wendlingen II weiter auf seinen ersten Punktgewinn. Der TSV Grafenberg gewann an der Lauter mit 5,5:2,5. Weiterhin eine blütenweiße Weste weist der SV Nürtingen III nach dem 5,5:2,5-Sieg gegen den SC Ostfildern II auf.

Verbandsliga

Insgesamt agierten die Schachstrategen aus dem Salemer Hof ohne Fortune beim Landesliga-Aufsteiger aus Oberschwaben. Zwar konnten drei Spitzenspieler, die aus terminlichen Gründen absagt hatten, adäquat ersetzt werden. Aber die übrigen fünf Stammspieler rückten auf und bekamen es mit stärkeren Gegnern zu tun.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Sport

Die TGN kann die Nuss nicht knacken

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Eidt-Truppe verliert bei Schlusslicht Trier und verpasst es, sich weiter von hinten abzusetzen

Als die erwartet schwierige Aufgabe erwies sich das Gastspiel der TG Nürtingen bei den Trierer „Miezen“. Mehr oder weniger als weihnachtliche Dekoration lagen die Punkte…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten