Anzeige

Sport

Überhaupt kein Schwachpunkt

07.09.2011, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball-Landesliga: Frickenhausens Trainer Murat Isik hofft gegen Mitabsteiger Echterdingen auf die Fortsetzung der Serie

Der FC Frickenhausen hat einen Bilderbuchstart hingelegt. Fünf Spiele, 15 Punkte – „mehr geht nicht“, freut sich Trainer Murat Isik. Heute Abend wartet der nächste Härtetest auf den Tabellenführer, wenn um 18.30 Uhr Mitabsteiger TV Echterdingen im Täle aufkreuzt. Der TSV Köngen sehnt derweil den ersten Dreier herbei, trotz Heimvorteil wird’s gegen den FV Illertissen II aber immens schwer (Anstoß 19 Uhr).

„Ich hoffe, dass wir die Serie ausbauen können“, sagt Murat Isik vor dem Duell mit dem TVE, das wegen der früh einsetzenden Dämmerung wieder auf dem Kunstrasen ausgetragen wird. „Das wird ein interessantes Spiel mit viel Tempo“, ist der FCF-Trainer überzeugt. Wie die Anfangsformation der Gastgeber aussehen wird weiß Isik noch nicht. „Es wird aber wieder ein, zwei Veränderungen gegenüber Sonntag geben“, räumt er ein, „ich werde wieder frische Leute bringen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten