Anzeige

Sport

TSGV-Inliner drehen die ersten Runden auf der neuen Skaterbahn

17.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Es ist ein herrliches Gefühl. Für uns ist ein Traum in Erfüllung gegangen“, sagte Ralf Clauß, stellvertretender Inline-Abteilungsleiter beim TSGV Großbettlingen, nachdem er diese Woche erstmals den Asphalt der neuen Rundbahn auf dem Staufenbühl unter seinen Rollen spüren durfte. Nach drei Jahren des Werbens, Organisierens und Planens nutzten am Dienstagabend etwa 40 Inliner die erste Trainingsgelegenheit, um die 200-Meter-Bahn ausgiebig zu testen. Zwar fehlen noch der Schotterrasenring, der Rundweg und die Renovierung des neuen Skatehauses, das alles soll aber bis spätestens zum 16. September fertig werden, wenn bei der Bahnmeisterschaft und dem Löwencup in Großbettlingen die offizielle Einweihung des Herzensprojektes der TSGV-Skater auf dem Programm steht. als/Foto: Clauß

Sport

Angeschlagen, aber nicht k. o. gegangen

Serie „Wir machen Sport“ (14): Boxen ist wie Schach im Ring – keine sinnlose Prügelei mit Fäusten, sondern eine Kampfsportart, für die viel taktisches Geschick nötig ist

Ich bin angeschlagen. Eine Erkältung plagt mich. Trotzdem gehe ich zum Box-Training der TG Nürtingen. Gelobt sei, was hart macht. Nach einer starken…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten