Anzeige

Sport

Tischtennis-Verbandsliga, Herren

14.02.2008, Von Martin Großmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Verbandsliga, Herren

Der Aufsteiger schlägt Eislingen 9:4 und kann für neue Saison planen

Aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte der TV Unterboihingen am Wochenende einen deutlichen 9:4-Erfolg über die TSG Eislingen feiern und damit den fünften Tabellenplatz festigen.

Nach den Eingangsdoppeln lag der TVU einmal mehr mit 1:2 im Rückstand. Das Spitzenduo Stritt/Kellner besiegte seine Gegenüber Fauser/Bühler knapp in fünf Sätzen. Aber sowohl Großmann/Toth (gegen Prce/Cavatoni) als auch Morjan/Scheufler (gegen Bachhofer/Ehni) mussten sich jeweils im Entscheidungssatz geschlagen geben.

In den Einzeln spielte der TVU jedoch groß auf und fuhr fünf Siege in Folge ein. Im vorderen Paarkreuz gelang sowohl Peter Stritt gegen Cavatoni als auch Martin Großmann gegen Prce ein 3:2-Erfolg, wobei es Peter Stritt nach deutlicher Überlegenheit noch einmal unnötig spannend machte. Das mittlere Paarkreuz schloss nahtlos an diese Leistung an, denn sowohl Janos Toth (3:2 gegen Bachhofer) als auch Uwe Morjan (3:1 gegen Fauser) verließen als Sieger die Platte. Anschließend hatte Kurt Kellner mit seinem Gegner Bühler leichtes Spiel und siegte locker mit 3:0 Sätzen. Lediglich Tim Scheufler und Martin Großmann mussten danach noch ihren Gegnern Ehni beziehungsweise Cavatoni die Punkte überlassen. Doch Peter Stritt, Janos Toth und Uwe Morjan machten durch ihren jeweils zweiten Einzel-Sieg an diesem Tag den 9:4-Erfolg des TVU perfekt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten