Anzeige

Sport

Tischtennis-Oberliga

02.02.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Oberliga

In Steinheim muss sich der TSV Wendlingen mit 3:9 geschlagen geben

Zum Rückrundenauftakt musste der TSV Wendlingen bei einem der Meisterschaftsfavoriten, der TSG Steinheim, an die Platten. Vor einer großen Zuschauerkulisse zeigten die Gäste eine gute Mannschaftsleistung, unterlagen schließlich aber mit 3:9.

Der eine oder andere Punkt mehr wäre dem Spielverlauf nach auch gegen diese starke Mannschaft verdient gewesen. Das Lauter-Team musste Vassil Ivanov ersetzen. Für ihn kam Tobias Bopp in die Mannschaft, der zusammen mit Alex Wache das Doppel gegen Bischoff/Wahl überzeugend gewinnen konnte. Wache zeigte mit seinem fein herausgespielten Sieg über Timo Wahl, dass er in der Lage ist, Siege für sein Team zu erspielen. Er war dadurch der erfolgreichste Akteur bei den Wendlingern. Den dritten Punkt erspielte Marko Habijanec in einem klasse Match gegen Romulus Revisz. Für die kommenden schweren Spiele muss man sich noch weiter steigern, damit der Klassenverbleib erreicht werden kann.

TSG Steinheim – TSV Wendlingen 9:3


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Anzeige

Sport

Schwimmen für den klaren Kopf

Serie „Schule und Leistungssport“: Jann Vogel, David Stephan, Nico Hemmerich und Kalle Maiero – Schnell im Becken, fit fürs Leben

Mit einem Schwimmkurs, wie ihn die meisten Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter machen, fing es für Jann Vogel, David Stephan, Nico Hemmerich und Kalle Maiero an. Die vier Jungs sind…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten