Anzeige

Sport

Tischtennis: Champions League

20.10.2008, Von Stephan Roscher — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis: Champions League

Frickenhausen/Würzburg schlägt Titelverteidiger Niederösterreich 3:2

Der ersatzgeschwächte TTC Müller Frickenhausen/Würzburg sorgte in einem packenden Dreieinviertelstunden-Match gegen Champions-League-Titelverteidiger SVS Niederösterreich für eine Sensation und gewann nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3:2. Nationalspieler Bastian Steger trug vor nur 250 Zuschauern durch seinen unerwarteten Sieg gegen Werner Schlager entscheidend zum Triumph des deutschen Vizemeisters bei.

Der ohne den erkrankten Tan Rui Wu angetretene TTC drehte in der Würzburger s.Oliver Arena sensationell die Partie gegen den Titelverteidiger aus der Alpenrepublik, denn zunächst hatte alles nach einer deutlichen Angelegenheit für die favorisierten Gäste ausgesehen. Nach einem 0:2 zur Pause hatten die meisten Zuschauer den umbenannten deutschen Vizemeister aus dem Neuffener Tal bereits abgeschrieben. Doch die Wende wurde möglich dank überragender Leistungen von Bastian Steger und Patrick Baum in den spielentscheidenden Phasen und einer ganz tollen kämpferischen Einstellung des Außenseiters.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Sport