Anzeige

Sport

Tischtennis-Bundesliga

23.02.2006, Von Olaf Nägele — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga

TTC Frickenhausen muss am Sonntag in Jülich unbedingt gewinnen

Der bisherige Verlauf der Rückrunde kann für den TTC Frickenhausen nicht als optimal bezeichnet werden. Lediglich magere drei Punkte aus drei Spielen konnte die Täles-Truppe für sich verbuchen. Diese Bilanz soll am Sonntag in Jülich (Spielbeginn 17 Uhr) verbessert werden, um den Anspruch auf einen Play-off-Platz zu untermauern. Gegen den Drittletzten der Liga gilt: Ein Sieg muss her.

Während die Mannschaft in den Pokalwettbewerben überzeugend auftrat und sich auch im ETTU-Cup ins Finale spielen konnte, läuft es in der Bundesliga in diesem Jahr noch nicht so richtig rund für den TTC. Gegen Ochsenhausen verlor das Team knapp mit 3:6 und gegen Aufsteiger Fulda war auch nicht mehr als ein Unentschieden drin. Das soll sich am Sonntag in Jülich ändern. Gegen den momentan Drittletzten der Liga müssen zwei Zähler her. „Wir dürfen keine unnötigen Punkte mehr verschenken“, sagt Manager Christoph Reuhl, der weiß, dass das Rennen um die Play-off-Plätze noch lange nicht gelaufen ist. „Aber Jülich ist ein unberechenbarer Gegner, der gegen manche Spitzenmannschaft nur knapp verloren hat“, räumt der 37-Jährige ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Anzeige

Sport