Anzeige

Sport

TGN spielt künftig Erste Bundesliga

01.04.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball

Gestern Abend um kurz vor 23 Uhr wurde es offiziell. Die Handballerinnen der TuS Metzingen ziehen ihre Mannschaft aus der Ersten Bundesliga zurück und übertragen die Rechte an die TG Nürtingen. Die wird daher kommende Runde erstmals in der höchsten deutschen Spielklasse an den Start gehen und wohl auch im Europapokal.

Es wurde schon seit Längerem kolportiert: Die TuS-Macher wollen nicht mehr. Zumindest nicht am Standort Metzingen. Geschäftsführer Ferenc Rott hatte daher schon seit einiger Zeit mit Nürtingen geliebäugelt. Das gestiegene Interesse an den hiesigen Frauenhandballspielen ist ihm natürlich nicht verborgen geblieben. Mit dem Sprung in die Erste Liga hofft Rott, den Boom nochmals um ein Vielfaches vergrößern zu können.

1200 Zuschauer im Schnitt bei Heimspielen, das ist die Marke, die Rott anstrebt. Bei der TuS sei diese nur bei Spielen in der Tübinger Paul-Horn-Arena und nicht in der kleineren Öschhalle (1050) realisierbar gewesen. Doch „Heimspiele“ in Tübingen oder wie jüngst auch einmal in Stuttgart, das wollte er sich nicht mehr antun – und suchte den Kontakt zur Turngemeinde. Die Nürtinger Verantwortlichen konnten sich das Ganze zunächst nicht so recht vorstellen. Die Zweite Liga schien ja bisher stets das Ende der Fahnenstange zu sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 71% des Artikels.

Es fehlen 29%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten