Anzeige

Sport

Starke Anfangsphase reicht nicht

14.06.2011, Von Björn Binder — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Die Frauen des TB Neckarhausen unterliegen im WFV-Pokalfinale dem VfL Sindelfingen II

Da hat auch der Heimvorteil nichts geholfen: Die Fußballerinnen des TB Neckarhausen mussten sich im WFV-Pokalfinale im heimischen Erwin-Waldner-Stadion dem VfL Sindelfingen II mit 0:2 geschlagen geben. Die Enttäuschung hielt sich bei TBN-Trainer Harry Wolter jedoch in Grenzen. „Wir sind als Außenseiter in das Spiel gegangen und haben uns gut verkauft“, sagte er.

Wolter bemühte bei seiner Analyse nach Spielende gleich zwei Fußballweisheiten. „Wir hatten zu Beginn einige klare Torchancen“, sagte der Trainer. „Aber wenn man sie vorne nicht reinmacht, bekommt man sie hinten.“ Und er fügte an: „Wenn wir das 1:0 gemacht hätten, wäre die Partie anders gelaufen. Aber Fußball ist nun mal kein Spiel der Konjunktive.“ Und so sicherte sich der VfL Sindelfingen auch in der Neuauflage des WFV-Pokalfinals des vergangenen Jahres den Pott – damals hatte sich der VfL im eigenen Stadion mit 3:1 durchgesetzt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Sport

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten