Anzeige

Sport

Sportabzeichen-Dauerbrenner geehrt

05.03.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Sportkreis Esslingen verlieh erstmals im Rahmen einer eigenständigen feierlichen Veranstaltung in der festlich dekorierten Kleinturnhalle der Sportvereinigung 1845 Esslingen das goldene Sportabzeichen an Athleten, die die Normen schon viele Male erfüllt haben. Unter den Sportlerinnen und Sportlern, die mit dem offiziellen Ehrenzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), mit dem Turn- und Sportabzeichen in Gold mit Zahl, ausgezeichnet wurden, waren Winfried Lorenz (TSV Zizishausen), Hans Mayer (TSV Wendlingen, beide 25-mal), Helga Guenther (TSV Oberboihingen), Andreas Müller (TSV Wendlingen), Monika Nauendorf (SPV 05 Nürtingen), Gerlinde Pache-Frey (TG Nürtingen), Inge Schneider (TSV Oberensingen, alle 30-mal), Rudolf Pletzner (TSV Frickenhausen), Herbert Reitermayer (TV Bempflingen, beide 35-mal), Erwin Beck (TSV Oberensingen, 40-mal), Helga Bury (TSV Weilheim), Albrecht Kindt (TV Nellingen) und Jörg Feuerstack (SKV Unterensingen, alle 45-mal). Ein besonderes Highlight war die Ehrung von Klaus Borchardt vom TSV Neuhausen. Er bekam das Ehrenabzeichen in Gold für 55 Wiederholungen. Das Bild entstand bei der Ehrung und zeigt (von links) Sportabzeichen-Referentin Marlis Schmid, Jörg Feuerstack, Helga Bury, Klaus Borchardt, Albrecht Kindt und Margot Kemmler, Stellvertretende Vorsitzende des Sportkreises Esslingen.

Sport

Angeschlagen, aber nicht k. o. gegangen

Serie „Wir machen Sport“ (14): Boxen ist wie Schach im Ring – keine sinnlose Prügelei mit Fäusten, sondern eine Kampfsportart, für die viel taktisches Geschick nötig ist

Ich bin angeschlagen. Eine Erkältung plagt mich. Trotzdem gehe ich zum Box-Training der TG Nürtingen. Gelobt sei, was hart macht. Nach einer starken…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten