Anzeige

Sport

Silber für Harmutter

16.06.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bogenschießen

Zufrieden mit Platz zwei: Adolf Harmutter.

Bei der Deutschen Feld- und Jagdmeisterschaft in Hördt holte Bogenschütze Adolf Harmutter von den Yukon Bowhunters Nürtingen die Silbermedaille.

Harmutter startet bei den Veteranen in der Stilart Bowhunter Compound ohne Visier (Blank). Am ersten Tag war die Feldrunde mit Entfernungen von zwölf bis 73 Meter bis zur weißen Scheibe mit einem schwarzen 5er-Spot-Ring zu schießen, bevor einen Tag später die Jagdrunde mit Entfernungen von zehn bis 64 Meter an der Reihe war. Man musste pro Scheibe vier Pfeile schießen, um so viele Zählerpunkte wie möglich zu holen. Am dritten Tag war schließlich mit drei Pfeilen pro Ziel die Tierbildrunde zu bewältigen, bei der die großen Tiere, wie Hirsch oder Bär auf 54 Meter Entfernung standen, die mittleren, wie der Fuchs 30 Meter entfernt waren und die kleinen im Abstand von 18 Meter standen. Auf jedem Parcours waren 28 Scheiben oder Tiere zu schießen. Jeder dieser Rundparcours dauerte fünf bis sechs Stunden. Harmutter war mit seinem zweiten Platz zufrieden, da es eine kleine Steigerung gegenüber der Hallen-Europameisterschaft in Budapest war. Dort hatte er in einem starken Starterfeld Bronze geholt. har

Sport

Patrick Maier plant die Überraschung

Kreisliga A, Staffel 1: Wendlinger geben sich aber bescheiden – Oberesslingen/Zell und Harthausen ganz hoch im Kurs

Anders als im Vorjahr gibt es vor dieser Saison nicht den großen Favoriten. Vizemeister VfB Oberesslingen/Zell sowie dem Vorjahresdritten TSV Harthausen werden diesmal von der Konkurrenz…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten