Sport

Schumacher mit Kämpferherz

25.06.2012, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Deutsche Rad-Straßenmeisterschaften: Nürtinger nach Verfolgungsjagd auf Platz sechs

Nach seinem vierten Platz im Zeitfahren bei den Deutschen Straßenmeisterschaften in Zwenkau am Freitag reichte es dem Nürtinger Radprofi Stefan Schumacher auch gestern im Straßenrennen in Grimma nicht auf das Podest. Am Ende machte er trotz seines Verletzungs-Handicaps in der Verfolgergruppe nochmal Dampf, doch mehr als Platz sechs sprang nicht heraus.

Stefan Schumacher biss auf die Zähne und lieferte trotz Schmerzen als Sechster der Deutschen Meisterschaft ein beherztes Rennen ab. Foto: Roth

Wenigstens allzu große Hitze blieb Schumacher, der sich bei der Serbienrundfahrt vor einer Woche bei einem Sturz am rechten Arm und am Auge böse verletzt hatte, erspart. In Grimma war eine Distanz von 201 Kilometern zurückzulegen, 19-mal musste der Rundkurs durchfahren werden.

Schon nach zwei Runden hatte sich eine elfköpfige Spitzengruppe, angeführt vom deutschen Olympia-Teammitglied Jens Voigt (RadioShack), abgesetzt. Schumacher (Christina Watches) hielt sich im Hauptfeld, das rund eine Minute zurücklag, das Tempo aber hoch hielt. Die Ausreißer bekamen bald wieder Gesellschaft, die Spitze wechselte häufig.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 30%
des Artikels.

Es fehlen 70%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Sport

TG zwischen Genie und Wahnsinn

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die Nürtingerinnen machen es beim 26:25-Heimerfolg gegen Trier unnötig spannend

Alles deutete auf einen Kantersieg hin. Am Ende wurde die Samstagabendpartie der Nürtinger Handballerinnen gegen die DJK/MJC Trier aber zum Zitterspiel. Der teils furios herausgeworfene…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten