Anzeige

Sport

Schnellstens raus aus der Versenkung

02.01.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Fußball: Neulinge haben es vor allem in der Landesliga extrem schwer

Raus aus den Niederungen des Bezirks und rauf auf die überregionale Fußballbühne. Welcher Bezirksligist will das nicht? Aber es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, sich als Newcomer zu etablieren.

Der TSV Köngen und der FV 09 Nürtingen haben heuer ganz gute Karten im Rennen um den Bezirksliga-Aufstieg. Auch in den anderen Bezirken, die der Staffel 2 untergeordnet sind, stehen Ex-Landesligisten auf dem Sprung zurück ins Rampenlicht. Der SV Vaihingen etwa im Bezirk Stuttgart. Überwiegend aber klopfen Mannschaften an die Tür zur Landesliga, die noch nie so hoch gespielt haben. Neckar-Fils-Tabellenführer TSV Deizisau und Senkrechtstarter TSV Weilheim etwa, oder die SG Stuttgart-West und der SV Hoffeld, oder der TSV Regglisweiler.

Ist der Sprung nach oben dann erst einmal geschafft, hält die Euphorie oft nicht lange an. Nicht alle Aufsteiger spielen eine derart gute Rolle wie beispielsweise Neckar-Fils-Meister TSV RSK Esslingen oder Vizemeister SV Ebersbach, der in der Staffel 2 als Tabellenvierter sogar bester Neuling ist. Die Emporkömmlinge kämpfen in der Regel darum, drinzubleiben. Schaffen sie’s, ist der Klassenverbleib häufig höher zu bewerten als der Aufstieg. In den Staffeln 1, 2 und 4 überwintern jeweils zwei Neulinge auf einem Abstiegsplatz, in der Staffel 3 sind’s gar deren drei. In den Bezirksligen sieht’s in der Regel ähnlich aus.

Anzeige

Sport

Köngen punktet am „grünen Tisch“

Fußball-Bezirksliga Neckar-Fils: Das Urteil nach dem Spielabbruch in Frickenhausen steht – Der FCF kündigt allerdings Berufung an

Nach dem Spielabbruch am 18. Spieltag im Bezirksliga-Derby zwischen dem FC Frickenhausen und dem TSV Köngen hat das Sportgericht Neckar-Fils überraschend schnell ein…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten