Sport

Schneider fehlen acht Sekunden Cross-Triathlon: Frickenhäuser in Remchingen knapp geschlagen

16.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Cross-Triathlon in Remchingen bei Pforzheim konnte Jörg Schneider (Foto) vom TSV Frickenhausen erneut eine starke Platzierung im Gesamtklassement erringen und damit auch seine Altersklasse souverän gewinnen.

Geschwommen wurden 500 Meter im Freibad, gefolgt von 20 äußerst herausfordernden Kilometern auf dem Mountain Bike und einem abschließenden Grosslauf über fünf Kilometer. Während drei Tage zuvor die Erde noch staubtrocken und die ehemalige Cross-Country-Strecke noch bestens befahrbar war, regnete es vor dem Rennen ausgiebig und der Radkurs verwandelte sich in eine einzige, schwere Schlammpiste. Dem entsprechend waren in diesem Jahr auch durchweg langsamere Radzeiten zu vermelden.

Jörg Schneider kam mit der viertbesten Schwimmzeit recht gut aus den Startlöchern, fuhr dann ein einsames Rennen an der Spitze und durfte sich über die zweitbeste Radzeit freuen. Zum Schluss sollte jedoch selbst die zweitbeste Laufzeit im Gesamtfeld nicht reichen, um die Spitze zu behaupten. Sven Müller aus Heidenheim schnappte mit der überragenden Bestzeit für den Fünf-Kilometer-Lauf-Abschnitt noch ganz knapp um acht Sekunden den Gesamtsieg vor der Nase weg. Trotzdem darf sich Schneider und der TSV Frickenhausen über einen guten Einstand in die Wettkampfsaison freuen. sib

Sport

Die Bären erwischen die TG eiskalt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingen kommt in Ketsch unter die Räder und verpasst den Sprung an die Tabellenspitze

Nur wenig konnten die Handballerinnen der TG Nürtingen gestern in der Ketscher Neurott-Halle gegen die Kurpfalz Bären ausrichten. Von Beginn an zeigten die Gastgeberinnen den…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten