Anzeige

Sport

Schmohl klettert auf Platz zwei

04.08.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Inline-Alpin-Slalom

Nach einem Erfolg am dritten Weltcup-Wochenende im italienischen Pieve Vergonte hat sich Manuela Schmohl vom SC Unterensingen in der Weltcup-Gesamtwertung im Inline-Alpin-Slalom auf Platz zwei verbessert.

Am ersten Tag waren 110 Läufer bei den Italian Open am Start. Lisa Wölffing und Manuela Schmohl vom SC Unterensingen konnten die neue Strecke testen. Der erste Lauf wurde vom italienischen Trainer auf der 250 Meter langen Strecke mit 29 Toren ausgeflaggt. Schmohl fuhr auf dem flachen Gelände zwischenzeitlich auf Rang eins. Wölffing ging etwas lockerer zu Werke und landete auf Rang acht, bevor die Athleten im zweiten Lauf von einem Regenschauer überrascht wurden. Auf der mit 31 Toren gesetzten, nassen Strecke gelang Wölffing mit Rang vier ein sehr guter Durchgang. Schmohl hatte weniger Glück. Sie musste bei abtrocknender Straße an den Start und schied auf dem rutschigen Untergrund nach einem Sturz am 15. Tor aus.

Bei Kaiserwetter am Sonntag gingen 101 Läufer auf den mit 30 Toren gesteckten Kurs. Wölffing kam in diesem Lauf nicht so zurecht und wurde auf Rang zwölf geführt. Schmohl konnte hier mit viel Einsatz und mit zwei Hundertstelsekunden vor Claudia Wittmann, der aktuellen Gesamtweltcup-Führenden aus Chammünster, und Mona Sing aus Winnenden in Führung gehen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Anzeige

Sport

Ballermann Jonas Friedrich wie im Rausch

Handball-Württembergliga Süd: Der Linksaußen schießt beim 43:23-Kantersieg des TSV Wolfschlugen gegen die HSG Winzingen 20 Tore

Der TSV Wolfschlugen ist mit einem Paukenschlag ins neue Handballjahr gestartet. Die „Hexenbanner“ landeten gestern Abend einen beeindruckenden 43:23 (20:15)-Kantersieg gegen…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten