Anzeige

Sport

Rokowski behält die Nerven

31.10.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Frauen: Wolfschlugen gewinnt in Giengen

Am Samstag bejubelten die Frauen des TSV Wolfschlugen gemeinsam mit ihren Anhängern einen 37:35-Auswärtserfolg bei der TSG Giengen/Brenz. Es war das erwartet schwere Spiel, denn die Gastgeberinnen haben sicher mehr Qualität als es ihr derzeitiger Tabellenplatz aussagt.

Die Rot-Weißen begannen die Partie schwungvoll und Joshika Horeth eröffnete mit einem satten Wurf aus dem Rückraum das muntere Torewerfen. Die Mannschaften agierten in der ersten Viertelstunde auf Augenhöhe, bis zum 8:8 konnte kein Team mehr als einen Treffer vorlegen. Die Abwehrreihen auf beiden Seiten agierten nicht mit dem notwendigen Biss, sodass beide Teams kaum Schwierigkeiten hatten, um zum Erfolg zu kommen.

Wolfschlugen bekam nun allmählich etwas Oberwasser und legte beim 10:8 erstmals zwei Tore vor. Dem TSV gelang es bis zur Pause, die Gastgeberinnen auf Distanz zu halten und so ging es mit 15:13 für die Gäste vom Filderrand in die Pause.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Sport

Schwimmen für den klaren Kopf

Serie „Schule und Leistungssport“: Jann Vogel, David Stephan, Nico Hemmerich und Kalle Maiero – Schnell im Becken, fit fürs Leben

Mit einem Schwimmkurs, wie ihn die meisten Kinder im Kindergarten- oder Grundschulalter machen, fing es für Jann Vogel, David Stephan, Nico Hemmerich und Kalle Maiero an. Die vier Jungs sind…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten