Sport

Quäntchen Glück fehlt

12.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bogenschießen: Hallen-DM

Daniela Klesmann und Volker Kindermann von den Bogenschützen Nürtingen hatten sich für die Deutschen Hallen-Meisterschaften der Bogenschützen in der Halle auf 18-Meter-Distanz in Biberach qualifiziert. Klesmann schaffte dabei den Sprung ins Achtelfinale, Kindermann nicht.

In der Damen-Altersklasse war Daniela Klesmann für die Nürtinger am Start. Die erste Hälfte machte Mut, denn mit 282 Ringen stand sie zur Halbzeit auf dem vierten Platz ringgleich mit Rang drei. Alles schien offen. In der zweiten Hälfte fehlte Klesmann dann aber das Quäntchen Glück. Mit 271 Ringen im zweiten Durchlauf und insgesamt 553 Ringen fiel sie auf Rang acht zurück. Es gewann Isabel Kühl vom SV Müllrose mit 561 Ringen. Die Qualifikationsrunde hatte Klesmann dennoch erreicht, aber bereits im Achtelfinale scheiterte sie mit 4:6 Punkten an Ute von Schilling.

In der Herrenklasse war Volker Kindermann als Nürtinger Schütze an der Schießlinie. Der Start war ihm ganz gut gelungen, aber der Korb in der Herrenklasse hing hoch. Mit 279 Ringen landete er in der ersten Hälfte auf dem 39. Platz. In der zweiten Hälfte erreichte er zehn Ringe mehr und schob sich auf Platz 24 nach vorne. Zum Abschluss der Hallenrunde verpasste er damit den Sprung ins Achtelfinale. Nun startet die Freiluftsaison, die bei den Bogenschützen als Fita-Runde bezeichnet wird. thb

Sport

TG zwischen Genie und Wahnsinn

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Die Nürtingerinnen machen es beim 26:25-Heimerfolg gegen Trier unnötig spannend

Alles deutete auf einen Kantersieg hin. Am Ende wurde die Samstagabendpartie der Nürtinger Handballerinnen gegen die DJK/MJC Trier aber zum Zitterspiel. Der teils furios herausgeworfene…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten