Anzeige

Sport

Niederlage „kein Beinbruch“

04.10.2011, Von Wolfgang Fritz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tischtennis-Bundesliga: TTC matec Frickenhausen verliert gegen Hanau 1:3 – „Sensationelles Niveau“

Es war nicht der Tag des Kenji Matsudaira. Gleich beide Einzel verlor Frickenhausens Spitzenspieler im Treffen mit der TG Hanau, und weil auch Torben Wosik sein Match abgeben musste, war die 1:3-Niederlage gegen die Hessen perfekt. „Kein Beinbruch“, befand dennoch TTC-Manager Jürgen Veith nach der dreieinhalbstündigen Auseinandersetzung am Sonntag.

Jürgen Veith hatte eine Vorahnung: „Heute wird’s besonders schwer, Hanau ist ein unangenehm zu spielender Gegner“, sagte Frickenhausens Manager in Abwesenheit von Präsident Rolf Wohlhaupter-Hermann, und zog die Stirn in Falten. Auch eine dünne Kulisse von 150 Zuschauer trug bei ihm nicht gerade zur Stimmungsaufhellung bei. 1:3 hieß es denn auch nach dreieinhalb Stunden, der TTC matec Frickenhausen war erstmals geschlagen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 11% des Artikels.

Es fehlen 89%



Anzeige

Sport

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten