Anzeige

Sport

Neckartenzlinger Hoffnungsfunke erlischt

18.04.2015, Von Dietmar Guski und Wolfgang Kudlich — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Schach-Übersicht: Wieder nur Vizemeister, und dies zum vierten Mal – SV Nürtingen III schreibt Geschichte

Die kleine Neckartenzlinger Meisterschaftshoffnung – eigener Sieg und gleichzeitiges Patzen des Tabellenführers Hohentübingen – erfüllte sich nur zum Teil. Gegen Reutlingen II gewannen die SFN überzeugend 6:2, aber auch die Königskinder gewannen mit dem gleichen Resultat in Esslingen und steigen nach einem Jahr Landesliga wieder in die Verbandsliga auf.

Geschichtsträchtig endete die Saison hingegen für den SV Nürtingen III in der Kreisklasse – erstmals schaffte eine Nürtinger Dritte den Aufstieg in die Bezirksliga.

Landesliga

Der Sieg gegen Reutlingen II nahm schon früh Konturen an, als Sergej Poletajew von einem schlimmen Patzer seines Gegners in der Eröffnung profitierte und einen ganzen Turm und wenig später den Punkt einsackte. Glücklicher war Michael Tscharotschkins Gegenüber am Spitzenbrett, der die Remisofferte des „Tenzlingers“ sofort akzeptierte, nachdem dieser trotz der Möglichkeit auf einen Qualitätsgewinn viele gute Chancen für seinen Gegner befürchtete und deshalb mit der angebotenen Punkteteilung quasi die Notbremse zog. Erfolgreicher war sein Bruder Sascha, der sich gegen seinen passiv agierenden Gegner in aller Seelenruhe aufbauen konnte und dann mit der Linienöffnung gegen den feindlichen König den Punkt sicherte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Sport