Sport

Nass und schlammig

06.05.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

American Football, Bezirksliga

Bei strömendem Regen mussten die Bempflinger Renegades ihr zweites Auswärtsspiel dieser Saison bei den Heidelberg Hunters bestreiten, das sie 0:41 verloren. Da die Bempflinger aktuell viele verletzte und verhinderte Spieler zu beklagen haben, konnten die Renegades nur mit 26 Mann in Heidelberg aufwarten, dadurch mussten fast alle Spieler mehrere Positionen agieren.

Beide Teams waren in dieser Regen- und Schlammschlacht gezwungen, mit dem Laufspiel für Yards zu sorgen, da das Passspiel so gut wie unmöglich war – der Ball war nass und schlammig. Den Hunters gelang es sehr schnell, ihr Laufspiel ins Rollen zu bringen und so erzielte Heidelberg schnell den ersten Touchdown. Wie bereits in der vorherigen Partie der Bempflinger, fiel es der Offensive und der Defensive der Renegades auch diesmal schwer, ins Spiel zu kommen – dies führte zu einem schnellen 0:21-Rückstand.

Zu Beginn der zweiten Hälfte war der Druck der Heidelberger noch spürbar, denn sie erhöhten auf 41:0. Jedoch merkte man schnell, dass den Hunters mit laufender Spielzeit die Puste ausging und so kamen die Renegades immer besser ins Spiel. Dennoch konnte ihre Offensive trotz vollem Einsatz nicht für Punkte sorgen, erkämpfte sich jedoch First Downs (neuer erster Versuch).

Das nächste Spiel der Bempflinger steigt am Sonntag, 17 Mai um 16 Uhr auf dem Sportplatz in Bemfplingen. Zu Gast sind dann die Backnang Wolverines, der Vorletzte der Bezirksliga. bar

Sport

Die Relegation kann kommen

Tischtennis, Zweite Bundesliga: TTC Frickenhausen zieht im entscheidenden Spiel gegen Grenzau II den Kopf aus der Schlinge

Vor einer überraschend großen Zuschauerkulisse – mehr als 170 Fans waren in die Frickenhäuser Sporthalle Auf dem Berg gekommen – besiegte der dort heimische TTC im letzten…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten