Anzeige

Sport

Munteres Torewerfen ohne Happy End

17.10.2011, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen unterliegt unglücklich mit 35:37 in Blaustein

Ein unglückliche Niederlage musste der TSV Wolfschlugen beim TSV Blaustein hinnehmen. Trotz klarer Rückstände kämpften sich die „Hexenbanner“ in der Lix-Sporthalle zwar ein ums andere Mal heran, letztlich stand aber dennoch eine 35:37-Pleite zu Buche.

In einem torreichen Spiel boten beide Teams über 60 Minuten Tempohandball mit schnellen Abschlüssen. Allerdings kam dabei des Öfteren die Abwehrarbeit etwas zu kurz. Die rund 500 Zuschauer sorgten für Stimmung und die Gastgeber legten gleich los wie die Feuerwehr. Steffen Spiß setzte sofort zwei Treffer ins Wolfschlüger Netz, kurz darauf führten die Gastgeber gar 4:1. Dann fingen sich die Gäste jedoch und beim 4:3 war durch Kreisspieler Benny Sott der Anschluss wieder hergestellt. Sott ersetzte den kurzfristig ausgefallenen Peter Sadowski.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Sport

Willkommen im Abstiegskampf

Handball-Landesliga, Staffel 2: Köngen erschwert sich nach der bitteren Heimpleite gegen Dettingen/Erms den Ligaverbleib

Lange Gesichter bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen. Die Negativserie (1:11 Punkte) setzte sich auch gegen den Abstiegskandidaten TSV Dettingen/Erms fort. Nach der 27:28…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten