Anzeige

Sport

Lingk zeigt sein Können

18.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wintersport

Otto Lingk vom Skiclub Linsenhofen belegte beim internationalen „Inferno“-Skirennen in Mürren in der Schweiz in der Gentleman-Klasse den siebten Platz in der Gesamtwertung. Das Rennen, welches zu den größten Amateur-Rennen der Welt zählt, setzte sich aus drei Disziplinen zusammen. Den Ski-Langlauf über dreimal 1,4 Kilometer beendete Lingk mit einer Zeit von 16.23,95 Minuten auf Platz fünf. Im Riesentorlauf belegte er mit 1.19,46 Minuten Platz neun. Das eigentliche Haupt-Event des Inferno-Rennens, der Abfahrtslauf vom kleinen Schilthorn, meisterte Lingk in 9.59,85 Minuten als 19. unter knapp 100 Teilnehmern. pm

Sport

TGN versiebt die Hauptstadtpremiere

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingerinnen rutschen nach einer deutlichen 17:24-Niederlage in Berlin auf Platz zwölf ab

Die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen haben ihren ersten Auftritt in der Bundeshauptstadt verpatzt. Obwohl durchaus Chancen auf einen Erfolg vorhanden waren, setzte…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten