Anzeige

Sport

Leichtathletik: Der WLV-Verbandstag wirft seine Schatten voraus

21.01.2006, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Brisante Anträge sehen stattdessen neue Regionen vor

Brisante Anträge auf Satzungs-Änderung liegen auf dem Tisch der Delegierten für den WLV-Verbandstag am 25. März in Ludwigsburg-Poppenweiler. Diese Anträge haben auch, wenn sie angenommen werden, Auswirkungen auf den Kreis Esslingen.

Ein Antrag zielt auf Abschaffung der seit über 50 Jahren bestehenden acht Bezirke in Württemberg. In den vergangenen Jahren konnten viele Bezirke – mit zunehmender Tendenz – nicht mehr in ausreichender Zahl Vorstandsmitglieder finden. Auch Bezirksmeisterschaften werden nicht mehr in allen Bezirken durchgeführt. Anders ist dies sicher noch im Bezirk Achalm, in dem Bezirksmeisterschaften immer noch einen hohen Stellenwert besitzen. Über 40 Jahre führte der Metzinger Walter Euchner diesen Bezirk, der vor der Verwaltungsreform die Kreise Nürtingen, Münsingen, Reutlingen und Tübingen umfasste und sich danach auf Esslingen, Reutlingen und Tübingen konzentrierte. Ganz sicher würde bei der Abschaffung der Bezirke eine wichtige Meisterschaft in diesem Gebiet fehlen. Man will jedoch die Kreise stärken und damit deren Meisterschaften aufwerten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Anzeige

Sport