Anzeige

Sport

Leichtathletik

23.02.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Leichtathletik

Bei den Deutschen Hallenmeisterschaften der Jugend am letzten Wochenende in Düsseldorf lief Sarah Häfner von der LG Neckar-Erms in den Vorläufen über 400 Meter starke 59,90 Sekunden. Sie kam damit ganz dicht an ihre Freiluft-Bestleistung von 59,11 Sekunden aus dem Vorjahr heran. Allerdings reichte diese Zeit nicht, um sich fürs Finale zu qualifizieren.

Jan Morlok (SpVgg Germania Schlaitdorf) gewann beim großen landesoffenen Schülersportfest am vergangenen Wochenende im Sindelfinger Glaspalast den Hochsprung der M14 mit 1,65 Metern recht überlegen. Christina Baumann (TG Nürtingen) erzielte mit 9,97 Metern persönliche Bestweite im Kugelstoßen und wurde damit Dritte in W14. Starke Ergebnisse gab es auch von Daniela Walter (LG Neckar-Erms) und Miriam Sagerer (TG Nürtingen), die im Sprint und über die Hürden das Finale erreichten. Die stark vertretene TGN imponierte darüber hinaus mit zwei Staffel-Quartetten bei den Schülerinnen A über 4×100 Meter und den Schülerinnen B über 4×50 Meter. pk


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Sport

Vom Glückskind zum Pechvogel

Handball-Oberliga, Frauen: Andreas schwer verletzt – Bitter für TSV Wolfschlugen und TV Nellingen

„Das ist brutal für sie und ein Riesenverlust für uns“, bedauert Rouven Korreik. Der Trainer des Handball-Oberligisten TSV Wolfschlugen spricht mit dramatischen Worten über die schwere Knieverletzung von…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten