Anzeige

Sport

Lange Gesichter bei der KG

05.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ringer-Landesklasse: Der auf der Matte erlangte Sieg wird noch in eine Niederlage gewandelt

Die Ringer der KG Kirchheim/Köngen waren im Kellerduell bei der OberligaReserve des KSV Musberg klarer Außenseiter. Dass es aber anders laufen kann, war dann auf der Matte zu sehen, denn die KG gewann darauf den Kampf 18:14 – ging am Ende aber doch noch leer aus.

Da der Kampfrichter den KGler Nico Müller nach dessen Kampf aufgrund einer für die Gäste nicht nachvollziehbaren Entscheidung disqualifizierte, wird das Ergebnis am grünen Tisch in eine 14:18-Niederlage der Gäste umgewandelt. Besonders ärgerlich für Kirchheim/Köngen: Es wären wichtige Punkte im Abstiegskampf gewesen.

Kampflos kam Xaver Nolte zu vier Punkten, da er keinen Gegner hatte. Im Schwergewicht kam Nico Müller zunächst nicht mit Christopher Frass zurecht. Erst nach der Pause wurde er besser und nutzte einen Angriff, um seinen Gegner auf beide Schultern zu legen. Überlegt rang Mirways Karimi in der Gewichtsklasse bis 61 Kilogramm gegen den Amerikaner Carter Hanes. Nach einem Beinangriff griff er im Bodenkampf zur Zange und schulterte seinen Gegner nach etwas mehr als zwei Minuten. Gegen den früheren Bundesliga-Ringer Philipp Große kämpfte Nasibullah Aman stark. Mit seinem Kampfstil machte er es dem Gegner schwer, mit Angriffen durchzukommen. Es setzte sich am Ende aber die größere Routine des Musbergers zum 10:6-Punktsieg durch.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 51% des Artikels.

Es fehlen 49%



Anzeige

Sport