Anzeige

Sport

Köngen bricht ein

02.02.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksklasse

Lange Zeit sahen die Köngener Bezirksklasse-Handballer beim heimstarken TSV Grabenstetten II wie der sichere Sieger aus. Am Ende gingen die Gäste aber mit 26:29 leer aus – und haderten nicht nur mit dem Ergebnis.

Ab der ersten Minute hatte der TSV Köngen die Grabenstetter im Griff. Die Gäste legten vor und führten 7:2. Keine Probleme machten zu diesem Zeitpunkt die Lehmann-Brüder und Alexander Boss, auf die sich die Gäste in der Kabinenbesprechung gut eingestellt hatten. Es lief alles nach Plan für den TSVK. Auch beim 13:7 für Köngen waren die Heimzuschauer mucksmäuschenstill. Überraschend war dies alles auch, weil Köngen ohne Ulf Schlichter, Moritz Schetter und Markus Schleich antrat. Die Gäste sahen sich fortan von den Schiedsrichtern stark benachteiligt. Diese hatten unter anderem ein Zweiminutenstrafen-Verhältnis von 2:8 gegen Köngen verhängt. Zur Halbzeit stand es nur noch 16:13 für die Gäste.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Sport

Die Überraschung bleibt aus

Volleyball, VLW-Pokal, Viertelfinale: SG Neckar-Teck hält aber gegen den TV Rottenburg II gut mit

Die Sensation blieb zwar aus, die Leistung des Oberligisten SG Volley Neckar-Teck war aber ansprechend. Drittligist TV Rottenburg II hat sich am Donnerstag durch den glatten 3:0-Sieg in der Wendlinger…

Weiterlesen

Mehr Sport Alle Sport-Nachrichten